Im Test: Rotwild RX1 FS

Im Test: Rotwild RX1 FS

Der Rotwild R X1 -  Ein "All Mountain“ mit einem raubtierähnlichem Aussehen. Mit ca. 500g schwerer als das Liteville 301fühlt sich der Rahmen massiv und stabil an.

Bergauf ist das Bike in Ordnung, man kommt überall flott rauf und auch auf den Schultern liegt das Bike sehr bequem. Zu seiner Höchstform läuft das R X1 allerdings auf dem Trail auf, hier fühlt es sich wohl und heimisch. Wendig aber nicht nervös, mit dem eher tiefen Tretlager satt liegend, wird so ziemlich alles souverän und unspektakulär weggebügelt.

Der Rotwild R X1 besitzt eine zweckmäßige Ausstattung. Doch mit ein paar Tuninghandgriffen lässt sich das schnell ändern. Lenker, Vorbau und Sattelstütze könnten eine Last sein, die nicht unbedingt sein muss, hierfür gibt es  Leichteres. Auch kann man mit einem kleinen Nachrüstteil an den Laufrädern was ändern. Die Bionikon Kettenführung ist hierfür bestens geeignet, sie ist federleicht und effizient ein "must have" für den Rotwild R X1.

 

Foto: rotwild.de

 

All Mountain Bike Rotwild R.X2

 

Spannende Tests rund um Ausrüstung

 
 

Werbung

 

PUBLIC METHODS