So viele Wege - aber welcher Schuh?

Sponsored by LOWA

So viele Wege – aber welcher Schuh?

Multifunktion, Trekking oder Backpacking – für die Masse an unterschiedlichen Strecken gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Schuhe, alle zusammengefasst unter einer bestimmten Kategorie. Aber welche ist die Richtige für meine Tour? Hier eine kleine Hilfestellung mit den wichtigsten Fakten zum jeweiligen Schuh von LOWA.


Innox Evo GTX Lo

ATS oder All Terrain Sport - Ideal für alle, die gerne sportlich unterwegs sind

Bei allen sportlichen Aktivitäten im Freien, ob beim Walking, Speedhiking, Mountainbiking, beim moderaten Berglauf, bei Fahrradtouren oder sportlichen Spaziergängen.

Vorteil: sie wiegen extrem wenig und sind sehr bequem
Nachteil: nichts für unwegsames Gelände, da sie dafür zu wenig Halt bieten

Der Multifunktionsschuh INNOX EVO GTX LO von LOWA ist bestens für Outdoor-Fitness-Aktivitäten geeignet.

 
RENEGADE GTX MID

ATC oder All Terrain Classic – die Universalgenies für jede Situation

Multifunktionsschuhe für Wanderungen im Mittelgebirge auf befestigten Wegen, für Spaziergänge, Familienausflüge, zum Fahrradfahren oder einfach für den abwechslungsreichen Alltag.

Vorteil: leichter Wanderschuh, der in der halbhohen Variante die Knöchel schütz
Nachteil: ein Schuh für wenig Gepäck, da sonst zu weich

Der RENEGADE GTX MID von LOWA ist der erfolgreichster Multifunktionsschuh weltweit und ein echter Klassiker im Outdoor-Bereich.

 
Camino GTX

Trekking – Leichter ans Ziel kommen

Ideal für ausgedehnte Trekkingtouren, moderate Wanderungen in alpinem Gelände, mehrtägige Hüttenwanderungen und anspruchsvollen Tagestouren.

Vorteil: sehr stabil und gute Führung des Fußes, auch bei schweren Rucksäcken
Nachteil: etwas aufwendiger beim Anziehen

Wer einen komfortabler Trekkingschuh für lange Wanderungen sucht, für den ist der CAMINO GTX von LOWA der perfekte Schuh.

 
Ticam II GTX

Backpacking – Wenn's schwer wird

Für anspruchsvolle Hochgebirgstouren, lange Hüttenwanderungen, extreme Trekkings weltweit und für allen Touren mit schwerem Gepäck.

Vorteil: geeignet für Klettersteige und problemloses befestigen von Steigeisen
Nachteil: schwerer als normale Wanderstiefel

Der Backpacking-Schuh TICAM II GTX von LOWA ist der ideale Begleiter für anspruchsvolle Touren und Klettersteige.

 


Geht Wandern!

Es soll ja noch immer Leute geben, die noch nie beim Wandern waren. Aber wie bewegt man vielleicht auch die eigenen Freunde mal mitzukommen? Mit Argumenten? Ein Versuch ist es Wert: Wandern ist ein wunderbarer Ausgleich zum chaotischen Alltag, zum stressigen Job, zum alltäglichen Problem ständig-und-überall-erreichbar-sein-zu-müssen und es macht auch einfach Spaß. Zusätzlich genießt man dabei ganz unbewusst die Bewegung, vergisst tatsächlich mal sein Handy und entspannt von innen heraus. Und damit noch nicht genug: ganz nebenbei stärkt man das Immunsystem, beschleunigt den Stoffwechsel, lindert Müdigkeit und Verstimmungen, stärkt die Muskulatur und verbrennt kalorienmäßig mal eben die letzten zwei bis drei Tafeln Schokolade.

Hilft alles nichts? Vielleicht kann man sie dann immerhin überreden es einmal auszuprobieren. Zum Beispiel bei den kostenlosen LOWA Testcentern. Das System ist denkbar einfach: man geht zu einem hin, probiert dort einen Wander- oder Outdoorschuh aus der aktuellen Damen-, Herren- oder Kinderkollektion an, leiht sich den Schuh aus und geht wandern. Am Ende der Wanderung gibt man die Schuhe einfach wieder ab – ohne Haken oder Verpflichtung, denn kaufen kann man sie in den Testcentern sowieso nicht. Falls man doch mit dem Wandervirus infiziert wurde, verraten einem die Mitarbeiter natürlich wo man die Schuhe bekommt.

Neben dem neuesten Testcenter Albstadt-Onstmettingen in der Schwäbischen Alb, welches erst kürzlich aufgemacht hat, gibt es noch fünf weitere LOWA-Testcenter. Und zwar in: Langweiler, Bodenmais, Ohlstadt, Aschau im Chiemgau und Reit im Winkl. Stellt uns doch einfach auf die Probe! Weitere Infos gibt’s hier.

 

Weitere Infos zu LOWA

 
 
 
 
 
 
 

Werbung

LOWA PRO Team unterwegs

 
 

PUBLIC METHODS