Mountainbiken in der Schwäbischen Alb

Mountainbiken in der Schwäbischen Alb

Als absoluter Geheimtipp gilt das  Bike-Crossing in der Schwäbischen Alb. Mit etwa 400 Kilometer Länge und 10.000 Höhenmetern stellt die Strecke eine echte Alternative zu Transalp oder zur Schwarzwaldtour dar.

Die Strecke führt zwischen Tuttlingen nahe dem Bodensee und Aalen, das am nordöstlichen Albrand liegt, am Albtrauf, der steilen Abbruchkante am Nordrand der Schwäbischen Alb, entlang. Die Strecke hat es in sich und viele der Steigungen zehren an den Kräften. Doch die steilen Auffahrten werden mit weiten Aussichten und der Vorfreude auf die rasante Abfahrten belohnt.

Streckenverlauf:

Die Strecke verläuft quer über die Schwäbische Alb von Aalen im Nordosten über Geislingen an der Steige – Mühlhausen im Täle – Kirchheim unter Teck – Reutlingen – Burladingen – nach Tuttlingen im Südwesten der Alb.

Auf der Tour gibt es einige Sehenswürdigkeiten zu sehen. Neben der Natur gibt es etliche Burgen, Schauhöhlen, Fachwerkstädtchen, Streuobstwiesen und typische Wacholderheiden zu sehen.



 

Spannende Themen rund um Radsport

 
 

Werbung

 

PUBLIC METHODS